Bildung © vege – Fotolia.com

Karriere im Nebenjob

Wir alle brauchen Geld, um unser Leben zu bestreiten. Die Zeiten sind nicht einfach, sodass manche von uns auf einen Nebenberuf oder Nebenjob zurückgreifen. Nebenberuflich arbeiten ist nichts
Negatives, wer es richtig angepackt, kann mit einem Talent und mit Spaß auf diese Weise zusätzliches Geld verdienen.

Nebenberuflich arbeiten: Mit einem Talent

Einmal angenommen Sie haben ein Talent wie das Schreiben, Sie könnten von zu Hause aus in ihrer freien Zeit mit Ihren eigenen Texten nebenberuflich arbeiten und sich Honorare verdienen. Dies ist
sowohl möglich, indem Sie selbst einen Blog betreiben und hoffen diesen im Nebenjob zu Erfolg zu bringen, oder aber Sie melden sich bei verschiedenen Anbietern an, die darauf spezialisiert sind,
nebenberuflich tätigen Autoren Aufträge zu vermitteln.

Im Nebenjob zufrieden sein

Es muss aber gar nicht einmal das Schreiben sein, dieses Talent wurde nur als ein Beispiel gewählt. Vielleicht sind Sie auch anderweitig künstlerisch begabt oder interessieren sich für einen Fachbereich, der vielen anderen Menschen fremd ist. Versuchen Sie diesen zu Ihrem Nebenjob zu machen. Dieser Begriff bedeutet nicht zwangsläufig, dass man erst von 8.00 Uhr bis 17.00 arbeitet und anschließend in einem anderen Job eine Nachtschicht macht.

Karriere mit dem Hobby

Es gibt mittlerweile zu allen Bereichen des Lebens Seiten im Internet, nebenberuflich arbeiten können Sie mit etwas Glück auch in Ihrem Spezialgebiet. Und wer weiß, vielleicht sind Sie so erfolgreich, dass aus dem Nebenjob ihre Haupteinnahmequelle wird. Manchmal muss man nur mutig sein. Vielleicht wartet bereits die große Karriere auf Sie, ohne dass Sie es bisher geahnt hatten. Dies sollte das Ziel in jedem Nebenjob sein: nebenberuflich arbeiten und das Hobby dazu benutzen den vielleicht nicht so geliebten Hauptjob abzulösen. Nebenberuflich arbeiten kann also auch dazu führen, dass man als Mensch glücklich wird. Wenn dann noch die Einnahmen stimmen, dann führt man ein zufriedenes Leben.

Informationen zu interessanten Nebenjobs finden Sie hier.

Bildung © vege – Fotolia.com

Karriere

Karriere

Die Planung der beruflichen Karriere ist eine wichtige Angelegenheit. Auch wenn einige Glückliche schon nach der Schule genau wissen, wie ihre berufliche Laufbahn aussehen wird, viele von uns haben keinen blassen Schimmer. Dabei geht es um nicht weniger, als zu entscheiden, was man aus seinem Leben macht. Karriere planen macht Sinn.
Die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir bei der Arbeit. Mit unseren Arbeitskollegen und -kolleginnen sind wir länger zusammen, als mit unserem Lebenspartner oder unseren Kindern. Bis zur Pensionierung dauert ein Berufsleben heute oft 45 Jahre. Wer sich als junger Mensch nicht intensiv mit seiner Berufswahl beschäftigt und den falschen Beruf wählt, wird nicht besonders glücklich werden. Der beste Weg dieses zu verhindert ist eine durchdachte Entscheidung und eine vernünftige Planung der Karriere.
Die Planung einer beruflichen Karriere besteht aus vier Schritten. Diese Schritte können Sie selbst durchführen oder dabei die Hilfe eines professionellen Karriereberaters annehmen.
Schritt 1: Die Selbsteinschätzung
In diesem Schritt geht es darum Informationen über sich selbst und die eigenen Wünsche zu sammeln.
Stellen Sie eine Liste mit folgenden Punkten zusammen:
+ Interessen
+ Arbeitsbezogene Werte (z. B. Pünktlichkeit, Teamfähigkeit, etc.)
+ Persönlichkeitstyp (z. B. Alphatier oder Rudeltier, etc.)
+ Eignungen (z. B. mathematische oder sprachliche Fähigkeiten, etc.)
+ Bevorzugte Umgebung (Büro, Baustelle, Großstadt, Ländlich etc.)
+ Entwicklungsbedarf oder Weiterbildung (z. B. weitere Fremdsprache, etc.)
+ Besondere Kenntnisse (z. B. Programmieren, Zeichnen, etc.)
Nachdem Sie alle Punkte aufgeschrieben haben, werden Sie Berufe finden, die gut zu Ihrer Selbsteinschätzung passen.

Schritt 2: Karrierechancen erkunden
+ Suchen Sie Berufe, die besonders gut zu Ihrer Selbsteinschätzung passen.
+ Sehen Sie sich ergänzende Berufsfelder an.
+ Entscheiden Sie sich, ob Sie in der Verwaltung, Forschung oder Industrie arbeiten möchten.
+ Lesen Sie Stellenanzeigen und untersuchen Sie, welche Karrierechancen Ihnen geboten werden.
+ Machen Sie ein Praktikum
+ Sprechen Sie mit Menschen, welche die in Frage kommende Berufe ausüben.

Schritt 3. Eine Auswahl treffen
Nach der Erkundung der Karrierechancen sind Sie Ihrem zukünftigen Beruf schon ein Stückchen näher gekommen. So arbeiten Sie weiter an Ihrer Karriere.
+ Identifizieren Sie den Beruf, der Sie am meisten interessiert und ein oder zwei Alternativen.
+ Überlegen Sie, ob Sie diesen Beruf ausüben können oder familiäre, finanzielle oder andere Hürden der Karriere entgegenstehen.

Schritt 4: Karriere starten
Jetzt ist es an der Zeit, den Plan umzusetzen und die Karriere zu starten.
+ Schreiben Sie alle kurz- und langfristigen Berufsziele auf.
+ Erweitern Sie, falls erforderlich, Ihre Kenntnisse.
+ Entwickeln Sie eine Job-Suchstrategie.
+ Stellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zusammen.
+ Suchen Sie nach Informationen über den potenziellen Arbeitgeber.
+ Bereiten Sie sich auf das Vorstellungsgespräch vor.

Jetzt sollte Ihrer beruflichen Karriere nichts mehr im Wege stehen. Viele Informationen zu den Themen Karriere, Studium und Weiterbildung finden Sie hier…

Karriere machen